Mısır Çarşısı – Der Ägyptische Basar

Ein Muss für jeden Besucher Istanbuls ist der Ägyptische Basar. Dort findet man jegliches erdenkliche Gewürz. Der Basar erhielt den Namen Mısır Çarşısı (Ägyptischer Markt oder Ägyptischer Basar) und seine Bestimmung als Gewürzmarkt, da Ägypten einst Teil des Osmanischen Reiches war und alle Gewürze sowie Kaffee von dort nach Istanbul transportiert wurden, um dann auf diesem Markt verkauft zu werden. Er ist ein Beispiel dafür, dass es in orientalischen Ländern für unterschiedliche Waren verschiedene Basare gibt.

Heute ist dieser überdachte Basar einer der größten Istanbuls. Wenn man seine engen Gassen entlang schlendert, kann man den Orient und seine exotischen Düfte regelrecht spüren. Hier sollte man Gewürze für den eigenen Gebrauch, aber auch für Freunde zu Hause einkaufen. Wie auf allen Märkten in der Türkei, so ist es auch hier wichtig, einen guten und angemessenen Preis zu verhandeln.

Tipps: Einkaufen im Basar

  • 
Zunächst ist es vorteilhaft, dem Händler den Eindruck zu vermitteln, dass man die angebotenen Waren nicht unbedingt benötigt, ja sogar, dass man wenig Interesse hat.
  • Händler laden potenzielle Kunden gern zu einer Tasse Tee ein. Dies führt zu keiner Verpflichtung seitens des Kunden.
  • Möchte man handeln, so sollte das eigene Angebot so niedrig wie möglich sein. Bewegt sich der Händler im Preis nicht, beendet man die Verhandlung höflich und geht weiter.
  • Es kommt häufig vor, dass der Händler Sie zurückbittet. Das ist der Augenblick, sich auf einen Kompromisspreis zu einigen. Bedenken Sie immer: Kein Händler auf dem Basar verkauft etwas mit Verlust.

In unserem online türkischen Kurs (deutsche Version) können Sie mehr über die türkische Sprache und Kultur erfahren.