Die meisten türkischen Männer sind fußballvernarrt. Deshalb bietet sich Fußball als Gesprächsanlass häufig an. Sie werden schnell bemerken, dass viele eine der drei großen Mannschaften aus Istanbul (Galatasaray, Beşiktaş or Fenerbahçe) unterstützen. Man fragt lediglich danach, was die eigene Mannschaft so macht, und erhält dann eine ausführliche und gefühlsgeladene Antwort.

Mit Ausnahme der Mannschaften aus den anderen großen Städten, wie Trabzon, Ankara, Bursa und Izmir, haben die Mannschaften anderer Städte weniger Unterstützung.

In der Türkei gibt es wenig Ausschreitungen bei Fußballspielen, es sei denn bei Spielen mit echtem Derbycharakter.

Dazu trägt auch die in der Spielzeit 2013/14 eingeführte und mit Passfoto versehene Passolig bei, einer Kreditkarte zum Kauf von Eintrittskarten für die Spiele der Süper Lig. – Bei den Fans ist diese Karte aus unterschiedlichen Gründen nicht unbedingt beliebt.