Türkisch ist Amtssprache der Europäischen Union geworden. Türkisch ist nun die 25. Amtssprache der Europäischen Union. Das wird bedeuten, dass alle öffentlichen EU-Berichte und Unterlagen nun ins Türkische übersetzt werden müssen. Der Durchbruch hat wenig mit den jüngsten Schlagzeilen und  Ereignissen zu tun, sondern war das Ergebnis der Bemühungen von  Nicos Anastasiades, der sich für die Anerkennung der Sprache eingesetzt hatte.  Dies wurde als ein entscheidender Schritt gesehen,  Brücken zwischen Zypern (und der EU) und der Türkei zu bauen.

Zypern ist ein EU-Mitgliedstaat und hat sowohl Türkisch als auch Griechisch als offizielle Sprachen. Die türkische Hälfte der Insel ist eigentlich nicht Teil der EU, sondern die türkischen Zyprioten werden als EU-Bürger betrachtet. Der Zypern Streit zwischen Griechenland und der Türkei ist eine der ältesten Streitigkeiten in den modernen Geschichte und dieser Schritt soll Fortschritt und möglicherweise auch  Einheit signalisieren.

Jüngste Gespräche und Vereinbarungen zwischen der Europäischen Union und der Türkei haben sich auf die wachsende Migrationskrise und einen „Migranenaustausch“  fokussiert. Darüber hinaus ist die Türkei bestrebt, Mitglied der EU zu werden und dieses Kapitel wurde im Lichte der Bedeutung der Türkei wieder eröffnet. Keines dieser Ereignisse waren jedoch die Inspiration für diese Forderung.

Im Europäischen Parlament wurde der Bericht mit 375 Stimmen für, 133 gegen und 87 Enthaltungen angenommen.

Im Vereinigten Königreich, wurde die Nachricht, dass Türkisch als offizielle Sprache der EU anerkannt wurde von der Anti-EU-Presse negativ dargestellt.  Horrorszenarien wie weitere Migranten in Großbritannien und einen unvermeidlichen  Beitritt der Türkei, Islamisierung der EU wurden erwähnt. In der Tat ist der Schritt jedoch mehr eine technische Formalität und man sollte auch bedenken, dass die türkischsprechende Bürger bereits eine große Minderheit in vielen EU-Ländern wie Deutschland und den Niederlanden sind. Die Sprache selbst ist als Minderheitensprache in zwei EU-Staaten, Rumänien und Griechenland anerkannt , und ist eine offizielle Sprache in dem EU-Staat, Zypern.

Die Türkei ist ein wichtiger Handelspartner der EU und die türkische Sprache wird  in den kommenden zwanzig Jahren für Wirtschaft und Handel immer mehr Bedeutung  gewinnen. Der Sprachen-Bericht, der im Auftrag des British Council erstellt wurde,  platziert die Türkisch jetzt als eine der Top-Ten-strategisch wichtigsten Sprachen für das Vereinigte Königreich, auf der gleichen Stufe mit Russisch.

Da die türkische Sprache jetzt den Status einer EU-Amtssprache hat, wird dies hoffentlich das Bewusstsein für die Sprache steigern. Die Lernende werden eine faszinierende und reiche Sprache entdecken, die potenziell neues Geschäfts- und Karrieremöglichkeiten eröffnen könnte.


HOT-large

HandsOnTurkish nutzt moderne Technologie und neueste Erkenntnissen zum Fremdsprachenlernen als Grundlage für unseren Türkischkurs,